Alain Berset sieht Positivitätsrate kritisch

Die vom BAG publizierte Positivitätsrate ist massiv überschätzt. Das gibt nun auch Alain Berset zu - und will dies bei Öffnungsschritten berücksichtigen.

Der täglich vom BAG publizierte Wert ist massiv überschätzt. Denn von den bereits stattfindenden Massentests werden nur die positiven Fälle in der Statistik erfasst, wie Nau.ch kürzlich publik machte.

Das treibt den für viele Firmen und Familien zentralen Wert massiv in die Höhe. Bis anhin gab sich das BAG kritikresistent. Nun greift aber Gesundheitsminister Alain Berset persönlich ein.

Berset verspricht: «Der Bundesrat wird die Auswirkungen der aktuellen Meldevorgaben auf die Positivitätsrate bei seinem Entscheid über allfällige weitere Öffnungsschritte berücksichtigen.»


Lesen Sie den vollständingen Bericht auf nau.ch